Sie sind hier: Startseite

weitere Nachrichten:

Sportlerehrung für das Jahr 2017

Sportlerehrung der Stadt Herdorf am 12.01.2018   Mit großer Freude und Anerkennung ehrte Stadtbürgermeister Uwe Erner am 12. Januar im Hüttenhaus die erfolgreichsten Sportlerinnen, Sportler und Mannschaften der Stadt Herdorf. „Wir sind stolz darauf, so viele aktive Sportlerinnen und Sportler mit derart hervorragenden Platzierungen und Titeln zu haben!“ lobte der Stadtbürgermeister die anwesende Sportlerschar. Neben dem sportlichen Aspekt wies Erner vor allem auf den sozialen und gemeinschaftsfördernden Wert der Arbeit der örtlichen Sportvereine hin. Dabei sei das Engagement der Trainer, Betreuer, Helfer und vor allem der Eltern von besonderer Bedeutung. Geehrt wurden für ihre besonderen Leistungen Sportlerinnen und Sportler der Vereine Schützenverein Herdorf, Budo-Sport Herdorf, VfL Dermbach (Tischtennis und Rhönrad) und DjK Herdorf (Tischtennis und Leichtathletik). Das Deutsche Sportabzeichen wurde an insgesamt 147 Absolventen vergeben, davon 15 Budo-Sportler, 20 Vfl-er, 58 Djk-ler und 54 Schüler der Grundschule. Aufgelockert wurde das Programm durch die Auftritte zweier Gruppen: Eine Zumba-Darbietung mit Silvia Seibert und ihrem Team und drei Vorführungen unter der Leitung von Marlene Huber, die gleich zu Beginn für ein Aufwärmprogramm des Publikums sorgten, mit „Drums alive“ beeindruckten und mit dem allseits bekannten „Fliegerlied“ die Veranstaltung beendeten.  mehr


Schließung der Friedrichshütte vor 50 Jahren

Gruben und Hütten prägten bis ins 20. Jahrhundert das Bild Herdorfs. mehr


Erzherzogtrio

Samstag - 17.03.2018 20.00 Uhr Hüttenhaus Herdorf Veranstalter: Kreis der Kulturfreunde Herdorf e.V. mehr


Die Kita der Stadt Herdorf sucht Verstärkung

  Kindertagesstätte  Am Stegelchen 10   .57562 Herdorf   Telefon 02744 / 931 77 0 Zur Verstärkung unseres Teams der Kindertagesstätte Herdorf suchen wir ab 01.01.2018  1 Schwangerschaftsvertretung, staatl. anerkannte Erzieher/in, die Stelle ist mit 39,0 Wochenstunden, während der Elternzeit vorerst befristet bis 30.05.18.                               Eine Verlängerung bis zu drei Jahren ist möglich. Wir erwarten von Ihnen:  ·         eine abgeschlossene Berufsausbildung ·         Belastbarkeit, Engagement, Offenheit und Teamfähigkeit  ·         Identifikation mit dem Situationsansatz Wir bieten:  ·         eine siebengruppige Kindertagesstätte mit insgesamt 145 Kindern im Alter            von 1 - 6 Jahren ·         eine interessante und anspruchsvolle Aufgabe in einem freundlichen, motivierten Team  ·         einen Arbeitsplatz an dem intensive pädagogische und konzeptionelle Arbeit            im ganzheitlichen Sinne des Situationsansatzes gefördert wird.  ·         regelmäßige Fortbildungen  ·         eine attraktive Vergütung – nach den Arbeitsrichtlinien des TVÖD Haben Sie Interesse an einer Mitarbeit in unserer Einrichtung?  Dann senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen bis zum 31.01.18  an :  Stadt Herdorf Am Rathaus 1 57562 Herdorf  Bei Rückfragen steht Ihnen unsere Leitung, Frau Gimbel, gerne unter der Rufnummer  0 27 44 / 931 77-0 zur Verfügung  mehr


Rathaus Herdorf

Am Rathaus 1
57562 Herdorf

Telefon: 02744 9223-0 
Telefax: 02744 9223-60    

E-Mail-Kontakt

Klimaschutzkonzept des Kreises Altenkirchen im Netz

Logo Solarkataster

Logo Solarkataster

Bereits im Sommer 2011 wurde mit der Erstellung des Klimaschutzkonzeptes für den Landkreis Altenkirchen unter Beteiligung der Verbandsgemeinden und der Stadt Herdorf begonnen.

Neben einer aktuellen CO2-Bilanz, zeigt das Konzept auf, über welche Potentiale der Landkreis Altenkirchen im Bereich der Energieeinsparung und der Nutzung  erneuerbarer Energien verfügt. Ziel des Klimaschutzkonzeptes ist eine CO2-Reduzierung von 30 % bis 2025 und eine klimaneutrale Kreisverwaltung bis zum Jahr 2025. Um dies zu schaffen, bedarf es konkreter Maßnahmen. Diese wurden in Workshops durch engagierte Personen, Institutionen und Firmen aus der Region erarbeitet. Zu einem Großteil der Maßnahmen finden Informationsveranstaltungen im gesamten Kreisgebiet statt.  Termine hierzu und zahlreiche Informationen zum Klimaschutzkonzept des Kreises Altenkirche finden Interessierte auf der eigens eingerichteten Homepage unter http://www.klimaschutz-ak.de/www.klimaschutz-ak.de. 

Im Rahmen des Klimaschutzkonzeptes spielt auch das Thema Solarenergie eine wichtige Rolle. Bei der Beantwortung der Frage, ob das eigene Hausdach für eine Photovoltaik-Anlage geeignet ist, möchte der Landkreis Altenkirchen behilflich sein. Hierfür wurde ein Photovoltaikkataster erstellt.
Auf den Seiten der Homepage www.solar-ak.de kann man mit Hilfe des Katasters nicht nur feststellen, ob ein Gebäude (privat oder gewerblich) grundsätzlich geeignet ist, sondern sich sogar seinen individuellen Stromertrag berechnen lassen. Zudem finden Interessierte dort eine detaillierte Finanzanalyse, was man mit der eigenen Photovoltaikanlage „verdienen” kann, sowie weitere interessante Informationen zum Thema.


Nachricht erstellt am 01.02.2013