Sie sind hier: Startseite

weitere Nachrichten:

Die Walzen rollen durchs Sottersbachtal

Thomas baut – die Zweite: Die Straßenbauarbeiten gehen voran mehr


Sportlerehrung der Stadt Herdorf

Bericht Sportlerehrung 13.01.2017 Am 13. Januar 2017fand im sehr gut besuchten Hüttenhaus die alljährliche Sportlerehrung statt. Im sportlich geprägten Herdorf gab es wieder jede Menge Auszeichnungen zu verteilen. So konnte die DJK Herdorf mit 66 Sportabzeichen-Absolventen glänzen, der VFL Dermbach mit 14 und die Maria-Homscheid-Grundschule mit stolzen 44. Drei Mannschaften taten sich besonders hervor, und zwar die Abteilung Tischtennis des VfL Dermbach, die als Vize-Pokalsieger aus den Rheinland-Mannschaftsmeisterschaften hervorging, die Tanzgruppe Dance4fun der Sportfreunde Herdorf als Sieger des Qualifikationsturniers für die Deutsche Meisterschaft Showdarbietung und die Turnerinnen der DJK, die beim Gaupokal den 2.Platz belegten und sich damit für die Turnverband-Mittelrhein-Meisterschaften qualifizierten. Diese Mannschaften wurden mit einem Geldpräsent geehrt. Den erfolgreichen Einzelsportlern wurden in Anerkennung ihrer Leistungen bunte Duschtücher mit dem Aufdruck „Stadt Herdorf“ überreicht. Diese Steilvorlage nutzte der Vorsitzende des VfL, Christof Stinner, zu dem kleinen Seitenhieb, diese Duschtücher könne man sehr gut brauchen, falls irgendwann die Duschen in der Turnhalle Dermbach nutzbar seien. Folgende Einzelsportler wurden ausgezeichnet: DJK Herdorf: • Matthias Grünebach, 9. Platz bei den Deutschen Meisterschaften im Tischtennis der Rollstuhlfahrer • Thomas Düber 2. Platz beim Super-Gravity – NRW –Cup in Herdorf, Downhill in der Klasse U 19 • Marcel Jung, Rheinland Meister mit 4x 400m Staffel und mit der 4x100m Staffel, und Rheinlandmeister in der Teammeisterschaft • Julia Stinner, 1. Platz Rheinlandmeisterschaften mit der Mannschaft sowie in der Teamwertung U14 und 1. Platz Rheinlandmeisterschaften mit der 4x75m Staffel • Lea Weller, 3. Platz Rheinlandmeisterschaften im Dreisprung • Luisa Wiegel,1. Platz Rheinlandcrossmeisterschafen mit der Mannschaft, 3. Platz Rheinlandmeisterschaften mit der Team-Wertung Jugend und 1. Platz in der Gesamtwertung des Ausdauer Cups • Anna Ermert 3. Platz Rheinlandmeisterschaften Halle über 200m, 1. Platz Rheinlandmeisterschaften 4x100m der Frauen, 3. Platz Rheinlandmeisterschaften U 18 über 100m sowie über 200m, 2. Platz Rheinlandmeisterschaften WJ U 20 über 100m,, 1. Platz Rheinlandpfalzmeisterschaften U20 mit der 4x100m Staffel • Sara Prinz, 1. Platz Rheinlandpfalzmeisterschaften 4x100m • Mira Schlosser, 1. Platz Rheinlandmeisterschaften Halle im 4 Kampf der Mannschaftswertung sowie den Platz in der 4 Kampf Einzelwertung, 1. Platz Rheinlandmeisterschaften Block-Spring-Sprung sowie in der Mannschaftswertung, 3. Platz Rheinlandmeisterschaften über 100m, 2. Platz im Weitsprung und den 1. Platz im Hochsprung, sowie den 1. Platz im Vierkampf  mehr


Nationale Klimaschutzinitiative

Förderung der neuen Beleuchtungsanlage in der Turnhalle der Don-Bosco-Schule mehr


Öffentliche Bekanntmachung

Nichtöffentliche Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses der Stadt Herdorf mehr


Bundesmeldegesetz zum 1. November 2015 in Kraft getreten

Einzugsbestätigung des Vermieters bei Anmeldung verpflichtend mehr


Rathaus Herdorf

Am Rathaus 1
57562 Herdorf

Telefon: 02744 9223-0 
Telefax: 02744 9223-60    

E-Mail-Kontakt

Die Walzen rollen durchs Sottersbachtal

Thomas baut – die Zweite: Die Straßenbauarbeiten gehen voran

Einmal mehr ist schweres Gerät im Sottersbachtal angerückt: In dieser Woche haben die Asphaltierungsarbeiten für die insgesamt einen Kilometer lange Straße zum neuen Firmengelände von Thomas begonnen. Die Walzen sind zunächst auf den 550 Metern von der Einfahrt der Landesstraße L 285 bis zur geplanten neuen Produktionshalle unterwegs. In einem zweiten 450 Meter langen Abschnitt folgt ab Anfang Mai die Asphaltierung von dort bis zum bestehenden Standort. Herdorf, 6. April 2017 – Die Asphaltschicht, bestehend aus Trag-, Binder- und Deckschicht, ist insgesamt 22 Zentimeter dick. Bei einer Gesamtbreite der Straße von 6,5 Metern werden allein auf dem ersten Teilstück 2.700 Tonnen Asphalt aufgebracht. Auch alle Bord- und Pflastersteine für den Gehweg sind bereits gesetzt. „Wir sind mit dem Fortschritt der Arbeiten sehr zufrieden“, sagt Andreas Kipping, der als Projektleiter alle Baumaßnahmen von Thomas verantwortet. Lediglich aufgrund von schlechtem Wetter im Winter habe es Verzögerungen gegeben. Angefangen haben die Straßenbauarbeiten bereits im April 2016: Nach den Rodungsarbeiten hat das Unternehmen Gebrüder Schmidt aus Kirchen mit den Erdarbeiten und der Verlegung aller Versorgungskanäle die Trasse vorbereitet. Die Zusammenarbeit aller beteiligten Firmen und Partner verläuft absolut reibungslos und sehr konstruktiv“, betont er. Neben den Gebrüdern Schmidt für den Tiefbau sind das Unternehmen Brendebach Ingenieure aus Wissen für die Planung, die Firma Geokonsult Frinken aus Mainz für alle Geologie- und Altlastensanierungsthemen sowie die Stadt Herdorf als Projektpartner beteiligt. Auf dem Baufeld für die neue, rund 8.200 Quadratmeter große Halle (ca. 5.500 m² Logistik- und Produktionsflächen, ca. 2.700 m² Büro- und Sozialflächen) gibt es ebenfalls gute Fortschritte zu vermelden: Hier ist im März ein großes, unterirdisches Löschwasserbecken mit einem Fassungsvermögen von 300 Kubikmetern entstanden. Ab 10. April richtet das mit dem Hallenbau beauftragte Unternehmen Bolckmans aus Schwalmtal die Baustelle ein. Für die nächsten Wochen sind Ausschachten, Einschalen und das Gießen der Fundamente geplant. Mitte Mai werden dann die ersten Betonfertigteile ankommen. Sind die Stützen erst mal gesetzt, nimmt die Halle schnell konkrete Formen an. Mit der Fertigstellung des Rohbaus rechnet Thomas Ende Juli. (Text: Thomas Magnete)


Nachricht erstellt am 11.04.2017