Sie sind hier: Startseite

weitere Nachrichten:

Sportlerehrung für das Jahr 2017

Sportlerehrung der Stadt Herdorf am 12.01.2018   Mit großer Freude und Anerkennung ehrte Stadtbürgermeister Uwe Erner am 12. Januar im Hüttenhaus die erfolgreichsten Sportlerinnen, Sportler und Mannschaften der Stadt Herdorf. „Wir sind stolz darauf, so viele aktive Sportlerinnen und Sportler mit derart hervorragenden Platzierungen und Titeln zu haben!“ lobte der Stadtbürgermeister die anwesende Sportlerschar. Neben dem sportlichen Aspekt wies Erner vor allem auf den sozialen und gemeinschaftsfördernden Wert der Arbeit der örtlichen Sportvereine hin. Dabei sei das Engagement der Trainer, Betreuer, Helfer und vor allem der Eltern von besonderer Bedeutung. Geehrt wurden für ihre besonderen Leistungen Sportlerinnen und Sportler der Vereine Schützenverein Herdorf, Budo-Sport Herdorf, VfL Dermbach (Tischtennis und Rhönrad) und DjK Herdorf (Tischtennis und Leichtathletik). Das Deutsche Sportabzeichen wurde an insgesamt 147 Absolventen vergeben, davon 15 Budo-Sportler, 20 Vfl-er, 58 Djk-ler und 54 Schüler der Grundschule. Aufgelockert wurde das Programm durch die Auftritte zweier Gruppen: Eine Zumba-Darbietung mit Silvia Seibert und ihrem Team und drei Vorführungen unter der Leitung von Marlene Huber, die gleich zu Beginn für ein Aufwärmprogramm des Publikums sorgten, mit „Drums alive“ beeindruckten und mit dem allseits bekannten „Fliegerlied“ die Veranstaltung beendeten.  mehr


Schließung der Friedrichshütte vor 50 Jahren

Gruben und Hütten prägten bis ins 20. Jahrhundert das Bild Herdorfs. mehr


Erzherzogtrio

Samstag - 17.03.2018 20.00 Uhr Hüttenhaus Herdorf Veranstalter: Kreis der Kulturfreunde Herdorf e.V. mehr


Die Kita der Stadt Herdorf sucht Verstärkung

  Kindertagesstätte  Am Stegelchen 10   .57562 Herdorf   Telefon 02744 / 931 77 0 Zur Verstärkung unseres Teams der Kindertagesstätte Herdorf suchen wir ab 01.01.2018  1 Schwangerschaftsvertretung, staatl. anerkannte Erzieher/in, die Stelle ist mit 39,0 Wochenstunden, während der Elternzeit vorerst befristet bis 30.05.18.                               Eine Verlängerung bis zu drei Jahren ist möglich. Wir erwarten von Ihnen:  ·         eine abgeschlossene Berufsausbildung ·         Belastbarkeit, Engagement, Offenheit und Teamfähigkeit  ·         Identifikation mit dem Situationsansatz Wir bieten:  ·         eine siebengruppige Kindertagesstätte mit insgesamt 145 Kindern im Alter            von 1 - 6 Jahren ·         eine interessante und anspruchsvolle Aufgabe in einem freundlichen, motivierten Team  ·         einen Arbeitsplatz an dem intensive pädagogische und konzeptionelle Arbeit            im ganzheitlichen Sinne des Situationsansatzes gefördert wird.  ·         regelmäßige Fortbildungen  ·         eine attraktive Vergütung – nach den Arbeitsrichtlinien des TVÖD Haben Sie Interesse an einer Mitarbeit in unserer Einrichtung?  Dann senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen bis zum 31.01.18  an :  Stadt Herdorf Am Rathaus 1 57562 Herdorf  Bei Rückfragen steht Ihnen unsere Leitung, Frau Gimbel, gerne unter der Rufnummer  0 27 44 / 931 77-0 zur Verfügung  mehr


Rathaus Herdorf

Am Rathaus 1
57562 Herdorf

Telefon: 02744 9223-0 
Telefax: 02744 9223-60    

E-Mail-Kontakt

Laterne aus? Klick an!

Sie möchten den Ausfall einer Straßenlaterne melden?

Geben Sie unter Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.rwe.com/laterneaus Ort, Straße und Hausnummer der defekten Leuchte ein. RWE Rhein-Ruhr kümmert sich dann so schnell wie möglich um die Reparatur. Gerne informieren wir Sie per E-Mail, sobald der Schaden behoben ist. Falls RWE Rhein-Ruhr in Ihrem Wohnort nicht für die Straßenbeleuchtung zuständig ist, bekommen Sie automatisch eine entsprechende Meldung.

Gerne können Sie defekte Straßenleternen auch telefonisch an RWE Rhein-Ruhr melden. Unter 0180 2 112244 * nehmen RWE-Mitarbeiter rund um die Uhr Ihre Anrufe entgegen.

 

RWE Rhein-Ruhr AG
Kruppstraße 5
45128 Essen

T 0180 2 11224 *
I Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.rwe.com/laterneaus 

               
* 6 Cent/Anruf aus dem Festnetz der Deutschen Telekom

 


Nachricht erstellt am 28.01.2009