Sie sind hier: Startseite

weitere Nachrichten:

Villa Musica: Frühling in Paris

Samstag - 01.04.2017 - 20:00 Uhr Hüttenhaus Herdorf Veranstalter: Kreis der Kulturfreunde Herdorf e.V. mehr


Traute

Kabarett mit Weigand und Genähr Samstag - 22.04.2017 - 20:00 Uhr Hüttenhaus Herdorf Veranstalter: Kulturring Herdorf e.V. mehr


Miss Daisy und ihr Chauffeur

Donnerstag, 30.03.2017 20.00 Uhr Hüttenhaus Herdorf Veranstalter: Kulturring Herdorf e.V. mehr


Sportlerehrung der Stadt Herdorf

Bericht Sportlerehrung 13.01.2017 Am 13. Januar 2017fand im sehr gut besuchten Hüttenhaus die alljährliche Sportlerehrung statt. Im sportlich geprägten Herdorf gab es wieder jede Menge Auszeichnungen zu verteilen. So konnte die DJK Herdorf mit 66 Sportabzeichen-Absolventen glänzen, der VFL Dermbach mit 14 und die Maria-Homscheid-Grundschule mit stolzen 44. Drei Mannschaften taten sich besonders hervor, und zwar die Abteilung Tischtennis des VfL Dermbach, die als Vize-Pokalsieger aus den Rheinland-Mannschaftsmeisterschaften hervorging, die Tanzgruppe Dance4fun der Sportfreunde Herdorf als Sieger des Qualifikationsturniers für die Deutsche Meisterschaft Showdarbietung und die Turnerinnen der DJK, die beim Gaupokal den 2.Platz belegten und sich damit für die Turnverband-Mittelrhein-Meisterschaften qualifizierten. Diese Mannschaften wurden mit einem Geldpräsent geehrt. Den erfolgreichen Einzelsportlern wurden in Anerkennung ihrer Leistungen bunte Duschtücher mit dem Aufdruck „Stadt Herdorf“ überreicht. Diese Steilvorlage nutzte der Vorsitzende des VfL, Christof Stinner, zu dem kleinen Seitenhieb, diese Duschtücher könne man sehr gut brauchen, falls irgendwann die Duschen in der Turnhalle Dermbach nutzbar seien. Folgende Einzelsportler wurden ausgezeichnet: DJK Herdorf: • Matthias Grünebach, 9. Platz bei den Deutschen Meisterschaften im Tischtennis der Rollstuhlfahrer • Thomas Düber 2. Platz beim Super-Gravity – NRW –Cup in Herdorf, Downhill in der Klasse U 19 • Marcel Jung, Rheinland Meister mit 4x 400m Staffel und mit der 4x100m Staffel, und Rheinlandmeister in der Teammeisterschaft • Julia Stinner, 1. Platz Rheinlandmeisterschaften mit der Mannschaft sowie in der Teamwertung U14 und 1. Platz Rheinlandmeisterschaften mit der 4x75m Staffel • Lea Weller, 3. Platz Rheinlandmeisterschaften im Dreisprung • Luisa Wiegel,1. Platz Rheinlandcrossmeisterschafen mit der Mannschaft, 3. Platz Rheinlandmeisterschaften mit der Team-Wertung Jugend und 1. Platz in der Gesamtwertung des Ausdauer Cups • Anna Ermert 3. Platz Rheinlandmeisterschaften Halle über 200m, 1. Platz Rheinlandmeisterschaften 4x100m der Frauen, 3. Platz Rheinlandmeisterschaften U 18 über 100m sowie über 200m, 2. Platz Rheinlandmeisterschaften WJ U 20 über 100m,, 1. Platz Rheinlandpfalzmeisterschaften U20 mit der 4x100m Staffel • Sara Prinz, 1. Platz Rheinlandpfalzmeisterschaften 4x100m • Mira Schlosser, 1. Platz Rheinlandmeisterschaften Halle im 4 Kampf der Mannschaftswertung sowie den Platz in der 4 Kampf Einzelwertung, 1. Platz Rheinlandmeisterschaften Block-Spring-Sprung sowie in der Mannschaftswertung, 3. Platz Rheinlandmeisterschaften über 100m, 2. Platz im Weitsprung und den 1. Platz im Hochsprung, sowie den 1. Platz im Vierkampf  mehr


Nationale Klimaschutzinitiative

Förderung der neuen Beleuchtungsanlage in der Turnhalle der Don-Bosco-Schule mehr


Rathaus Herdorf

Am Rathaus 1
57562 Herdorf

Telefon: 02744 9223-0 
Telefax: 02744 9223-60    

E-Mail-Kontakt

"Eine runde Sache"

Abgabe von alten CDs und DVDs im Rathaus der Stadt Herdorf möglich

Im Rathaus der Stadt Herdorf haben jetzt die Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit alte CDs und DVDs dem Recycling zuzuführen. Im Eingangsbereich des Rathauses (neuer Haupteingang) befindet sich hierfür ein entsprechender Behälter.

CDs und ihre Abkömmlinge, wie CD-ROMs und DVDs, haben sich als preiswerte Speichermedien für Informationen nahezu sintflutartig verbreitet. Die kleinen Silberscheiben können Texte, Bilder, Grafik, Musik, Filme und andere Daten enthalten. Viele CDs veralten sehr schnell oder sind als unerwünschte Werbebeigabe mehr lästig als nützlich. Und immer häufiger stellen sich Verbraucherinnen und Verbraucher die Frage: Wohin mit den alten Scheiben?

CDs bringen sehr gute Voraussetzungen für eine hochwertige werkstoffliche Verwertung (sog. Recycling) mit. CDs bestehen überwiegend aus dem Kunststoff Polycarbonat sowie einer dünnen Metallschicht (z.B. Aluminiumbedampfung) mit Schutzlack und Druckfarben. Die Beschichtung lässt sich mit geringem Aufwand von der Kunststoffscheibe lösen. Das aufbereitete Polycarbonat ist ein hochwertiger Wertstoff, aus dem beispielsweise Produkte für die Medizintechnik, die Automobil- und  die Computerindustrie hergestellt werden. Eine Verwertung ist nicht nur wirtschaftlich sinnvoll, sie hilft auch Erdöl und damit nicht erneuerbare Ressourcen zu sparen. Darauf weist auch der AWB des Landkreises Altenkirchen hin.

Die Verwertung von CDs ist in Deutschland bereits Realität - obwohl die Verbraucherinnen und Verbraucher von dieser Möglichkeit noch wenig Gebrauch machen. Zwar werden jährlich etwa 5.000 Tonnen aus Produktionsabfällen, der Überschussproduktion sowie aus Zeitschriftenrückläufen  verwertet. Die Rückläufe aus dem privaten und gewerblichen Bereich fallen hingegen mit nur einigen Hundert Tonnen noch sehr gering aus.

Statt nicht mehr gebrauchte CDs in Schubladen „zwischen zu lagern“ oder in der Mülltonne zu entsorgen, empfiehlt das Umweltbundesamt (UBA), diese an Sammelstellen zu leiten.

Es empfiehlt sich, vor dem Einwerfen in die Sammelbox, die Datenträger durch tiefe und breite Kratzer auf der Oberseite unlesbar machen. Noch sicherer ist das Zerschneiden der Scheibe. Die CDs sollen ohne Hülle eingeworfen werden - diese gehören als Verpackungsmaterial in die Gelbe Tonne.

 

 

 


Nachricht erstellt am 10.03.2014